rekordbox [Windows] kostenlos herunterladen

Um diese Software herunterladen zu können, musst du zunächst dem Software-Endbenutzer-Lizenzvertrag zustimmen.

Software-Lizenzvereinbarung

Diese Software-Lizenzvereinbarung (im Folgenden als „Vereinbarung“ bezeichnet), die zwischen dem Kunden und der AlphaTheta Corporation (im Folgenden als „Unternehmen“ bezeichnet) gilt, legt Punkte fest, die sich auf die Verwendung der DJ-Gerätesoftware (im Folgenden als „Software“ bezeichnet) und auf die dokumentierten Materialien beziehen, mit denen die Verwendung der Software unterstützt wird (im Folgenden als die „Dokumente“ bezeichnet).

Vor der Installation oder Verwendung der Software sollten Sie die folgenden Bestimmungen sorgfältig lesen. Wenn der Kunde mit der Verwendung der Software beginnt, wird davon ausgegangen, dass er der Vereinbarung zugestimmt hat. Wenn der Kunde der Vereinbarung nicht zustimmt, darf er die Software nicht installieren und verwenden.

(Lizenz)
Gemäß den Vertragsbedingungen kann der Kunde die Software auf einem Personal Computer (im Folgenden „PC“ genannt) oder einem mobilen Gerät installieren und nutzen.
Für Kunden mit einem bezahlten Plan gibt es die folgenden Einschränkungen zur Anzahl der aktivierbaren Geräte:
Core plan: Zwei (2) Geräte
Creative plan: Vier (4) Geräte
Professional plan: Acht (8) Geräte

(Software-Urheberrecht usw.)
Das Urheberrecht und alle anderen geistigen Eigentumsrechte an der Software liegen beim Unternehmen oder seinen Tochtergesellschaften. Die Software ist durch die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes und internationale Verträge geschützt.

(Eingeschränkte Rechte)
Das Unternehmen gewährt dem Kunden ein nicht übertragbares (einschließlich Unterlizenzierung), nicht ausschließliches Recht unter den Bedingungen der Vereinbarung. Der Kunde darf die Dokumente verwenden, um die Software zu nutzen und eine Kopie der Software als Backup zu erstellen (nur zum Zweck der Wiederherstellung der Software).

(Einschränkungen)
Es ist verboten, die Software oder Dokumente zu kopieren, es sei denn, der Vertrag erlaubt dies ausdrücklich. Der Kunde darf die Software übertragen. (Beim Übertragen der Software wird auch die zugehörige Lizenz ohne jegliches Verfahren übertragen.) Der Kunde darf die Software jedoch nicht unterlizenzieren, vermieten, verleasen oder verleihen. Der Kunde darf die Software nicht für die Schulung Dritter oder für gewinnorientierte Time-Sharing-Dienste nutzen. Der Kunde oder Dritte dürfen keine Handlungen zur Veränderung, zur Rekonstruktion, Disassemblierung oder Neukompilierung der Software vornehmen, die über das nach den geltenden Gesetzen und Vorschriften zulässige Maß hinausgehen, ohne dass der Zweck der Handlungen schriftlich mitgeteilt wird.

(Über die Verwendung von Texten)
Texte dürfen nur für persönliche, nicht-kommerzielle Zwecke unter den Bedingungen der Vereinbarung verwendet werden. Der Kunde darf die zur Verfügung gestellten Texte weder ganz noch teilweise direkt oder indirekt für die Veröffentlichung, Übertragung, den Vertrieb, die allgemeine Veröffentlichung, das Verleihen und Ausleihen oder das Ausbessern oder für die Erstellung, den Verkauf oder verkaufsbezogene Aktivitäten von abgeleiteten Werken verwenden, gleichgültig aus welchem Grund, mit Ausnahme der Fälle, in denen die persönliche Nutzung erlaubt ist. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass ihm das Urheberrecht an Texten für sogenanntes „Karaoke“ oder „Sing-Along“ nicht gewährt wird und er keine Audiodaten aus Audioquellen zu bereitgestellten Musikstücken extrahieren oder versuchen darf, diese zu extrahieren. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass er keine Texte an Dritte weitergibt, sie ihnen überlässt oder zusendet. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, keine Handlungen vorzunehmen oder zu versuchen, die den Schutz von Texten vor illegaler Nutzung aufheben, aushebeln oder umgehen.
Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass die Vorschrift dieser Bestimmung für die Verwendung von Texten gilt, außer in Fällen, in denen eine spezielle Erlaubnis erteilt wird.

(Über rekordbox Cloud Unlimited powered by Dropbox)
1. Beginn der Nutzung

Zur Nutzung von rekordbox Cloud Unlimited powered by Dropbox (im Folgenden als „Cloud-Dienst“ bezeichnet) muss der Kunde einen separaten Antrag gemäß dem unter https://rekordbox.com/de/cloud-unlimited-setup-guide/ beschriebenen Verfahren stellen.

2. Nutzungsbedingungen von Dropbox
Für die Nutzung des Cloud-Dienstes muss der Kunde die unter www.dropbox.com/terms angegebenen Bestimmungen und sonstigen Bedingungen einhalten.

3. Einschränkungen
(1) Der Cloud-Dienst ist ein Dienst, der dem Kunden den Dropbox-Speicher zur Verfügung stellt, die das Unternehmen zu verwalten berechtigt ist. Es ist verboten, Handlungen vorzunehmen, die andere Kunden stören, wie z. B. das Belegen der Kapazität. Als Administrator kann das Unternehmen die Dateien des Kunden nutzen, speichern oder darauf zugreifen, um den Dienst bereitzustellen oder die Vereinbarung auszuüben, und der Kunde muss dem Unternehmen die Genehmigung für diese Handlungen erteilen. Das Unternehmen hat das Recht, die Aktivitäten und Inhalte des Kunden zu untersuchen, um die Einhaltung der Vereinbarung usw. zu überprüfen. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für Inhalte, die von Nutzern des Cloud-Dienstes eingestellt oder geteilt werden.
(2) Der Zweck des Cloud-Dienstes ist die Bereitstellung von Speicherplatz für Materialien, die für die eigenen DJ-Aktivitäten des Kunden benötigt werden. Dem Kunden ist es untersagt, sein Konto des Cloud-Dienstes (nachfolgend „Cloud-Dienst-Konto“ genannt) durch Dritte nutzen zu lassen.
(3) Wenn festgestellt wird, dass der Kunde gegen die Vereinbarung verstößt (einschließlich, aber nicht beschränkt auf „Verbot der Verletzung des Urheberrechts Dritter“), ein Cloud-Dienst-Konto ohne Erlaubnis nutzt oder gegen eine der verschiedenen Dropbox-Bestimmungen verstößt, kann die Nutzung des Dienstes danach abgelehnt werden.

4. Beendigung der Nutzung des Dienstes
Der Kunde kann die Nutzung des Cloud-Dienstes jederzeit beenden. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die vom Kunden in Dropbox hochgeladenen Daten. Der Kunde wird gebeten, die verschiedenen Dropbox-Bestimmungen unter www.dropbox.com/terms zu bestätigen und selbst die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen.

5. Sonstiges
(1) Der Dienst kann aufgrund der Beendigung des Vertrags des Unternehmens mit Dropbox fristlos gekündigt werden.
(2) Die Bereitstellung des Dienstes kann aufgrund eines Systemgrundes von Dropbox ausgesetzt werden.
(3) Der Kontakt des Kundendiensts für Anfragen zur Nutzung des Cloud-Dienstes lautet wie folgt:

[Kontakt] Dropbox Business Customer Support (support@dropbox.com)
https://www.dropbox.com/support

(Dienste Dritter)
Der Kunde wird um Verständnis gebeten, dass die Dienste Dritter nicht der Kontrolle des Unternehmens unterliegen. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die Nutzung von Diensten Dritter.

(Eigentumsrechte)
Alle Patente, Urheberrechte, Marken, Geschäftsgeheimnisse und sonstigen geistigen Eigentumsrechte, Titel und Interessen an der Software, den Dokumenten und allen abgeleiteten Produkten stehen dem Unternehmen oder seinen Lizenzgebern zu. Dem Kunden werden weder ausdrücklich noch stillschweigend Rechte eingeräumt, die über die in der Vereinbarung festgelegten Beschränkungen hinausgehen.

(Verbot der Verletzung von Urheberrechten Dritter)
Der Kunde muss bei der Nutzung der Software das Urheberrecht des jeweiligen Landes und die Bestimmungen internationaler Verträge einhalten. Der Kunde darf bei der Nutzung der Software nur rechtmäßig erworbene Musikdaten verwenden. Dem Kunden ist es auch bei legal erworbenen Musikdaten untersagt, das Digital Rights Management (DRM) zu umgehen. Der Kunde darf die Software nicht dazu verwenden, eine über den privaten Gebrauch hinausgehende Kopie von Musikdaten anzufertigen oder eine solche Kopie an Dritte weiterzugeben. Der Kunde darf die Aufnahmemedien und Cloud-Speicher, auf denen seine Musikdaten gespeichert sind, nicht mit Dritten teilen oder für die gemeinsame Nutzung mit Dritten verwenden. Dem Kunden ist die Speicherung auf Aufnahmemedien und dem Cloud-Speicher, die Dritten zur Verfügung stehen, sowie das Live-Streaming untersagt.

(Ausschluss von Gewährleistung und technischem Support)
Die Software, alle Begleitdokumente usw. werden nur „wie gesehen“ zur Verfügung gestellt. Das Unternehmen garantiert dem Kunden und Dritten weder die Marktfähigkeit, die Eignung für einen bestimmten Zweck, die Nichtverletzung von Rechten Dritter oder andere Angelegenheiten der oben genannten Produkte, noch garantiert es die Bereitstellung von technischem Support oder Ähnlichem für diese Produkte. Zwingende Vorschriften einiger Länder oder Regionen lassen diesen Gewährleistungsausschluss möglicherweise nicht zu. In diesem Fall gilt der Gewährleistungsausschluss möglicherweise nicht. Die Rechte des Kunden können sich je nach Land oder Region unterscheiden.

(Einhaltung von Exportkontrollgesetzen und -vorschriften)
Der Kunde darf die Software nicht verwenden, exportieren oder reexportieren, es sei denn, dies ist nach den Gesetzen und Vorschriften der USA und des Landes, in dem er die Software erhält, zulässig. Der Kunde darf die Software nicht in eine der folgenden Parteien exportieren oder reexportieren:
(a) U.S.-Embargoländer
(b) Jeder, der auf der „Specially Designated Nationals List“ des U.S. Department of the Treasury steht und jeder, der auf der „Denied Person’s List“ oder „Entity List“ des U.S. Department of Commerce steht
Durch die Nutzung der Software erklärt und garantiert der Kunde, dass er weder in einem Land wohnt, das unter (a) oben fällt, noch auf den Listen unter (b) oben aufgeführt ist. Es wird angenommen, dass der Kunde zugestimmt hat, die Software nicht für Zwecke zu verwenden, die nach den Gesetzen und Vorschriften der USA verboten sind (einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Verwendung für Atomwaffen, Raketen, chemische Waffen oder bakteriologische Waffen).

(Rechtsmittel bei Verstößen und Schadensersatz)
Wenn der Kunde gegen eine Bestimmung der Vereinbarung verstößt, erklärt er sich damit einverstanden und akzeptiert, dass dem Unternehmen durch den Verstoß ein nicht wiedergutzumachender Schaden entsteht, der größer ist als ein Vermögensschaden. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass das Unternehmen neben Schadensersatz und anderen verfügbaren Rechtsmitteln das Recht hat, eine Aussetzung zu verlangen, um tatsächliche und andauernde Verstöße gegen die Vereinbarung zu verhindern.

(Beendigung)
Wenn der Kunde gegen eine Bestimmung der Vereinbarung verstößt, kann das Unternehmen die Vereinbarung jederzeit kündigen, egal aus welchem Grund. Wenn das Unternehmen die Vereinbarung mit dem Kunden kündigt, muss dieser die Nutzung der Software einstellen, die Kopie der Software und alle Dokumente von seinen PCs und mobilen Geräten, auf denen die Software installiert ist, entfernen und das Unternehmen durch einen schriftlichen Bericht darüber informieren. Auch nach Beendigung der Vereinbarung bleiben die Einschränkungen, die Eigentumsrechte, der Gewährleistungsausschluss und der technische Support, die Einhaltung der Exportkontrollgesetze und -vorschriften, das Verbot der Verletzung von Urheberrechten Dritter, die Rechtsmittel bei Verstößen und Schadensersatz, Kündigung, Haftungsbeschränkung und die Wirkung geltender Gesetze wirksam.

(Haftungsbeschränkung)
In Bezug auf Schäden, die dem Kunden aus der Nutzung oder der Unmöglichkeit der Nutzung der Software und des Begleitmaterials oder -dienstes entstehen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Gewinnverluste, Betriebsunterbrechungen, Informationsverluste und -schäden sowie Schäden aufgrund von Schadensersatz wegen einer Urheberrechtsverletzung oder Ähnlichem), selbst wenn das Unternehmen (einschließlich seiner Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen; gleiches gilt für das Folgende) über den möglichen Eintritt eines solchen Schadens informiert wird, entspricht der maximale Schadensersatzbetrag, der dem Unternehmen entstehen kann, der vom Kunden für den Kauf der Software geleisteten Zahlung (oder der vom Kunden gezahlten Jahresgebühr für den Abonnementdienst, der die Bereitstellung der Software abdeckt, wenn er die Software auf Basis eines Abonnementdienstes bezogen hat), es sei denn, es wird festgestellt, dass Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit des Unternehmens vorliegt. Zwingende Vorschriften einiger Länder oder Regionen lassen diese Haftungsbeschränkung möglicherweise nicht zu. In diesem Fall gilt die Haftungsbeschränkung möglicherweise nicht. Der Gewährleistungsausschluss und die Haftungsbeschränkung sind grundlegende Elemente der Vereinbarungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen.

(Geltendes Recht)
Die Vereinbarung muss die japanischen Gesetze und Vorschriften erfüllen und auf deren Grundlage interpretiert werden. Die Vereinbarung enthält alle Absprachen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen zur Nutzung der Software und gilt vorrangig vor allen früheren Vereinbarungen zu diesem Thema (unabhängig davon, ob es sich um eine mündliche oder schriftliche Vereinbarung handelt). Im Falle von Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Vereinbarung ist das Tokyo District Court in erster Instanz der ausschließliche Gerichtsstand.

ver. 6.5.3 (2021.08.24)

NIEUW

  • Ein neuer Abonnementplan, der Professional-Plan, ist jetzt verfügbar.
  • Unterstützt rekordbox Cloud Unlimited powered by Dropbox, mit dem Sie eine unbegrenzte Anzahl Musikdateien in die Cloud hochladen können.
  • Unterstützt Auto Upload Sammlung, mit dem Sie automatisch Musikdateien in Ihrer [Sammlung] in die Cloud hochladen können.
  • Unterstützt Sicherung Geräte-Bibliothek, mit dem Sie die auf Ihren USB-Speicher exportierten Daten auf dem Computer oder in der Cloud sichern können, sodass Sie sie jederzeit wiederherstellen können, wenn das Gerät verloren geht.
  • PING PONG und HELIX wurden zu Beat FX hinzugefügt.

VERBETER

  • Mit der ESC-Taste kann jetzt der Suchfilter gelöscht werden.
  • Die Vocal-Position wird jetzt auf einem PC/Mac angezeigt, dessen CPU AVX nicht unterstützt, wenn ein Track geladen wird, dessen Vocal-Position bereits analysiert wurde.
  • Die Sound Color FX-Regler für Sampler und Master werden jetzt immer auf dem Bildschirm angezeigt.
  • Die folgenden lang erwarteten Funktionen wurden zu MIDI LEARN hinzugefügt:
    • CFX Select Next/Back (only in the CFX USER mode of the Sound Color FX single mode)
    • CFX On
    • Browse Up/Down
    • Video Load Deck 1/2
    • FX Select Back

OPGELOST

  • Gelegentlich werden heruntergeladene Tracks möglicherweise nicht im Promo Locker in der Baumstruktur angezeigt, wenn festgelegt ist, dass Inflyte-Tracks auf den USB-Speicher heruntergeladen werden.
  • Beim Wechsel zum Modus Auto oder Tap leuchtete die Taste [AUTO/TAP] bei Controllern, die mit der Taste [AUTO/TAP] für Beat Fx ausgestattet sind, nicht ordnungsgemäß auf.
  • Gelegentlich wurden Änderungen an den Auto Gain-Einstellungen nicht gespeichert.
  • Gelegentlich wurden die Track-Analysedaten nicht synchronisiert, wenn Cloud Library Sync verwendet wird.
  • Beim Import von Verläufen von einem Gerät reagierte die Software möglicherweise nicht mehr.
  • Gelegentlich wurden die Sound Color FX-Benutzereinstellungen, die beim Anschluss eines Controllers festgelegt wurden, unerwartet geändert, wenn rekordbox gestartet wurde.
  • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

 

  • Systemanforderungen

    OS

    Windows 10 (neuestes Service Pack)

    macOS Big Sur 11 (neueste Version)
    macOS Catalina 10.15 (neueste Version)
    macOS Mojave 10.14 (neueste Version),
    *macOS Bir Sur only supports operations on versions later than 11.2.

    CPU

    Intel®-Prozessor Core ™ i9, i7, i5, i3
    Intel®-Prozessor Core ™ i9, i7, i5 (Videofunktion)
    AMD Ryzen™ der Serie 1000 oder neuer
    Apple M1-Chip (Positionsbestimmung der Vocals ist nicht verfügbar)
    Um Vocal Position Detection zu verwenden, benötigen Sie eine mit AVX kompatible CPU.
    Bitte lies das, wenn du dir einen Windows 10-PC mit einem Intel-Prozessor der 11. Generation kaufen möchtest.

    Speicher

    Mindestens 4 GB RAM
    Mindestens 8 GB RAM (Video-Funktion)

    Festplatte/SSD

    "Mindestens 2 GB freier Speicher (ohne erforderlichen Speicher zum
    Speichern der Musikdateien)"

    Sound

    Audioausgabe an Lautsprecher, Kopfhörer usw. (integriert oder externes Audiogerät)

    USB-Anschluss

    Ein USB-Anschluss ist für die Übertragung von Musikdateien auf ein USBGerät (Flash-Speicher, Festplatte usw.) oder für die Verbindung zu einem DJ-Controller erforderlich.

    LAN-Anschluss

    "Ein Ethernet-LAN-Adapter (RJ45-Stecker) ist für die Kommunikation mit DJGeräten zur Übertragung von Musikdateien auf ein PRO DJ LINK-kompatibles Gerät der
    Modellreihe CDJ/XDJ usw. erforderlich. Ausführliche Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Pioneer DJ-Produkts."

    Abspielbare Musikdatei

    ALAC, FLAC, WAV, AIFF MP3, AAC

    Anzeigeauflösung

    Mindestens 1280 × 768

    Internetverbindung

    "Für die Kontoregistrierung oder Abfragen; verwenden Sie einen
    Webbrowser, der 128-Bit-SSL unterstützt (z. B. Safari 2.0 oder höher, Internet Explorer® 8.0 oder höher)."