Hinweise

  • ver. 6.5.3

    NIEUW

    • Ein neuer Abonnementplan, der Professional-Plan, ist jetzt verfügbar.
    • Unterstützt rekordbox Cloud Unlimited powered by Dropbox, mit dem Sie eine unbegrenzte Anzahl Musikdateien in die Cloud hochladen können.
    • Unterstützt Auto Upload Sammlung, mit dem Sie automatisch Musikdateien in Ihrer [Sammlung] in die Cloud hochladen können.
    • Unterstützt Sicherung Geräte-Bibliothek, mit dem Sie die auf Ihren USB-Speicher exportierten Daten auf dem Computer oder in der Cloud sichern können, sodass Sie sie jederzeit wiederherstellen können, wenn das Gerät verloren geht.
    • PING PONG und HELIX wurden zu Beat FX hinzugefügt.

    VERBETER

    • Mit der ESC-Taste kann jetzt der Suchfilter gelöscht werden.
    • Die Vocal-Position wird jetzt auf einem PC/Mac angezeigt, dessen CPU AVX nicht unterstützt, wenn ein Track geladen wird, dessen Vocal-Position bereits analysiert wurde.
    • Die Sound Color FX-Regler für Sampler und Master werden jetzt immer auf dem Bildschirm angezeigt.
    • Die folgenden lang erwarteten Funktionen wurden zu MIDI LEARN hinzugefügt:
      • CFX Select Next/Back (only in the CFX USER mode of the Sound Color FX single mode)
      • CFX On
      • Browse Up/Down
      • Video Load Deck 1/2
      • FX Select Back

    OPGELOST

    • Gelegentlich werden heruntergeladene Tracks möglicherweise nicht im Promo Locker in der Baumstruktur angezeigt, wenn festgelegt ist, dass Inflyte-Tracks auf den USB-Speicher heruntergeladen werden.
    • Beim Wechsel zum Modus Auto oder Tap leuchtete die Taste [AUTO/TAP] bei Controllern, die mit der Taste [AUTO/TAP] für Beat Fx ausgestattet sind, nicht ordnungsgemäß auf.
    • Gelegentlich wurden Änderungen an den Auto Gain-Einstellungen nicht gespeichert.
    • Gelegentlich wurden die Track-Analysedaten nicht synchronisiert, wenn Cloud Library Sync verwendet wird.
    • Beim Import von Verläufen von einem Gerät reagierte die Software möglicherweise nicht mehr.
    • Gelegentlich wurden die Sound Color FX-Benutzereinstellungen, die beim Anschluss eines Controllers festgelegt wurden, unerwartet geändert, wenn rekordbox gestartet wurde.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

     

  • ver. 6.5.2

    NIEUW

    • Unterstützung für Free DJ Playlists von SoundCloud.
    • Unterstützung für MIDI/HID-Steuerung im LIGHTING-Modus

    VERBETER

    • Tonart-Verschiebungsalgorithmus bei der Verwendung von Key Sync.
    • Der Bereich der hervorgehobenen Tonart kann in Traffic Light jetzt ausgewählt werden.
    • DMX Direct Control 4 - 9 unter MIDI LEARN und PAD EDITOR wurde hinzugefügt.
    • Importierte gestreamte Tracks werden jetzt in den intelligenten Wiedergabelisten angezeigt.
    • Für gestreamte Tracks können jetzt bis zu 100.000 Künstler angezeigt werden.

    OPGELOST

    • Beim Import von Tracks auf einem Mac wurde das Erstellungsdatum falsch angezeigt.
    • Gelegentlich wurden Tracks auf einem Mac falsch exportiert.
    • Die Einstellungsdateien können nicht über die Funktion MIDI LEARN exportiert werden, wenn der Name des DJ-Geräts bestimmte Zeichen enthält.
    • Das Durchsuchen ist bei der erstmaligen Installation von rekordbox ver. 6, beim Exportieren von Tracks auf ein USB-Speichergerät und bei der Verbindung des Gerät mit dem CDJ/XDJ nicht möglich.
    • Gelegentlich verschwindet My Tag bei der Ausführung von [Sammlung aktualisieren].
    • Die Einstellungen für [Pad und Platte anzeigen/ausblenden] wurden beim Schließen und Öffnen von rekordbox nicht übernommen.
    • Beim Löschen von Wiedergabelisten konnte die Software abstürzen.
    • Tracks in der Kategorie KEY wurden beim Durchsuchen auf dem CDJ-2000/900 über LINK EXPORT nicht angezeigt.
    • Beat-Informationen auf dem Touchscreen wurden bei der Änderung von BEAT FX-Parametern auf dem DDJ-RZX nicht korrekt geändert.
    • Gelegentlich wurde die Helligkeit reduziert, wenn der Lighting-Bereich im PERFORMANCE-Modus angezeigt/ausgeblendet wurde.
    • Gelegentlich schlug Cloud Library Sync fehl, wenn sich zu viele Tracks/Wiedergabelisten in einer Bibliothek befanden.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

     

     

  • ver. 6.5.1

    NIEUW

    • Unterstützung für High Quality Streaming von SoundCloud Go+.
    • macOS Big Sur wird unterstützt. (Treiber-Software mitgeliefert)

    VERBETER

    • Sie können rekordbox (Hardware Unlock) nutzen, wenn der folgende mixer über USB-Kabel mit einem PC/Mac und der mixer und der CDJ-3000 über LAN verbunden sind.

    DJM-TOUR1
    DJM-900NXS2

    • Die folgenden Formate wurde für das Rendering von Audiodateien im EDIT-Modus hinzugefügt..

    Mac: FLAC, AIFF, M4A(256kbps)
    PC: FLAC, AIFF,  MP3

    • Automatische Deck-Auswahl für Beleuchtung ist jetzt im PERFORMANCE-Modus verfügbar, wenn ein PC/Mac über ein USB-Kabel mit den folgenden Geräten verbunden ist.

    XDJ-XZ
    DJM-V10*
    DJM-TOUR1
    DJM-900NXS2
    DJM-750MK2

    *HINWEIS: Der DJM-V10-LF ist nicht mit dieser Funktion kompatibel. Wenn der Auto-Modus nicht wie erwartet funktioniert, wählen Sie das deck manuell aus.

    • Das Ändern und Speichern der WAVEFORM CURRENT POSITION ist jetzt bei der vergrößerten Wellenform des CDJ-3000 verfügbar.
    • Tracks mit der Erweiterung m4p in der iTunes-Bibliothek werden jetzt als nicht unterstütztes Format angezeigt.

    OPGELOST

    • Offline Locker-Bearbeitungen wurden bei Beatport LINK- und Beatsource LINK-Tracks nicht sofort übernommen.
    • Teilweise wurden Grafiken nicht angezeigt, wenn Beatport LINK- und Beatsource LINK-Tracks importiert wurden.
    • Die Anmeldung bei TIDAL war nicht möglich.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

     

     

  • ver. 6.5.0

    NIEUW

    • Kompatibilität mit DJM-S7 hinzugefügt.
    • Die Funktion Sample Scratch wurde nun zum Pad Editor hinzugefügt.

    VERBETER

    • Bedienung des Drehreglers beim CDJ-3000, wenn die Verbindung im HID-Modus hergestellt ist.
    • Tonqualität beim Bearbeiten eines Tracks mit hohem Audiolautstärkepegel im Edit-Modus und Darstellung als Audiodatei.

    OPGELOST

    • Occasionally a red notification badge on the MY PAGE button or a caution message would appear when connecting a Hardware Unlock device.
    • Die Rasterinformationen von Tracks konnten überschrieben werden, wenn [Neue Analysedaten hinzufügen] ausgeführt wurde.
    • Gelegentlich war Mobile Library Sync nicht zu sehen und es wurde eine Fehlermeldung angezeigt, die angab, dass ein anderes Pioneer dj-Konto verwendet wurde, obwohl die Anmeldung mit dem gleichen Konto erfolgte.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

     

  • ver. 6.4.2

    VERBETER

    • Es wurden neue Tastaturkürzel für den LIGHTING-Modus hinzugefügt.
    • Es wurden nun Hinweise für Beleuchtungskörper-Informationen in den Suchergebnissen im Bildschirm FIXTURE LIBRARY für den LIGHTING-Modus hinzugefügt.
    • Der Datei-Typ der TIDAL-Tracks wird jetzt als TIDAL(FLAC) oder TIDAL(AAC) angezeigt.

    OPGELOST

    • Gelegentlich wurden Tracks fehlerhaft gelöscht, wenn versucht wurde, einen Track in einer Wiedergabeliste im Export-Modus zu löschen.
    • Teilweise stoppte das Umwandeln der Bibliothek während des Vorgangs.
    • Nachdem das Umwandeln der Bibliothek abgebrochen wurde, konnte es zu einem Absturz kommen.
    • Mögliches Sicherheitsproblem.
    • Spalteneinstellungen in einer Trackliste wurden auf den Standard zurückgesetzt.
    • Gelegentlich wurden zu viele Meldungen "Track ist in Sammlung vorhanden" während der automatischen Neuanordnung angezeigt.
    • Gelegentlich funktionierten Effekte nicht korrekt, wenn ein Pioneer DJ-Produkt mit TIME-Steuerung angeschlossen wurde.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.

     

  • ver. 6.4.1

    OPGELOST

    • Freeze when launching rekordbox for the first time.
    • Potential freeze when importing tracks during track analysis.

     

  • ver. 6.4.0

    NIEUW

    • Kompatibilität für DJM-V10-LF ergänzt.

    OPGELOST

    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.
  • ver. 6.3.0

    NIEUW

    • Kompatibilität für DDJ-FLX6 ergänzt.
    • Neue MERGE FX-Funktion hinzugefügt.
    • Neue SAMPLE SCRATCH-Funktion hinzugefügt.

    VERBETER

    • Neue Option [Prioritize the master player as the target player for lighting] in PRO DJ LINK Lighting aufgenommen.
    • rekordbox xml-Exportfunktion hinzugefügt.
    • Auf der Schaltfläche [MY PAGE] wird jetzt ein rotes Alarmsymbol angezeigt, um eine Warnmeldung anzuzeigen, wenn Free Plan und ein Pioneer DJ-Produkt verwendet werden, das kein Hardware-Entsperrgerät ist, wenn die Verbindung im PERFORMANCE-Modus erfolgt.
    • Gestreamte Tracks können jetzt zu [Tag List] hinzugefügt werden.
    • Die Software FX-Auswahl kann jetzt im Effect-Bereich von rekordbox angezeigt werden, wenn sie beim DJM-S11/S9 ausgewählt wird.
    • Verbesserte Anzeige für die Beat-Zahlen in Release FX und Pad FX.

    OPGELOST

    • Häufig wurde Beat FX ausgeschaltet, wenn schnell zwischen den Effektarten umgeschaltet wurde.
    • Es kam zu möglichen Abstürzen, wenn Tracks erneut geladen oder rekordbox geschlossen wurde, nachdem rekordbox nicht mehr reagierte und daraufhin geschlossen wurde, während die TIDAL-Bibliothek geladen wurde.
    • Teilweise dauerte es länger, Hot Cues und Memory Cues zu löschen.
    • Importierte Tracks werden als fehlende Tracks angezeigt, wenn die Master-Datenbank auf ein externes Laufwerk übertragen wird, die Tracks auf einen Mac importiert werden und dann eine Verbindung mit Windows hergestellt wird.
    • Es können keine Tracks geladen werden, wenn LINK EXPORT verwendet wird, nachdem die Master-Datenbank auf ein externes Laufwerk übertragen und der Laufwerksbuchstabe geändert wurde.
    • Die Tonart wurde nicht in alphanumerischer Reihenfolge angezeigt, obwohl [key display format] in LINK EXPORT auf [Alphanumeric] gesetzt war.
    • Häufig kann die Loop-Länge nicht halbiert oder verdoppelt werden, wenn der CDJ-3000 nach Beat-Loop im HID-Modus verbunden wird.
    • Die Wiedergabeposition verschob sich, wenn die Seite des jog wheel langsam gedreht wurde, wenn der CDJ-3000 im HID-Modus verbunden war.
      Stellen Sie sicher, dass Sie die Firmware des CDJ-3000 auf die aktuelle Version aktualisieren (Version 1.06 oder höher).
    • Die rekordbox-Titelleiste wurde unter Windows teilweise außerhalb des Bildschirms angezeigt.
    • Ein Teil der Inhalte von [Voreinstellungen] wurde in der minimalen Anzeigeauflösung nicht angezeigt.
    • Der Simple-Beleuchtungskörper wurde im Ambient-Modus im LIGHTNING-Modus nicht eingeschaltet.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.
  • ver. 6.2.0

    NIEUW

    • Kompatibilität mit DJM-S11 hinzugefügt.

    VERBETER

    • Hot Cue-Farbpaletten-Einstellung.

    OPGELOST

    • Beatgrid und Wellenform waren nicht verfügbar, wenn Tracks importiert wurden, während Cloud Library Sync aktiviert war.
    • Teilweise trat beim CDJ/XDJ-Suchbildschirm bei Verwendung von LINK EXPORT ein falsches Verhalten auf.
    • Einige Spalten wurden im CDJ/XDJ-Suchbildschirm nicht angezeigt, wenn LINK EXPORT verwendet wurde.
    • Teilweise befanden sich Cue-Punkte falsch in der vollständigen Wellenform.
    • Teilweise wurden My Tags falsch von der Bibliothek der Ver. 5 (oder früher) konvertiert.
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.
  • ver. 6.1.1

    NIEUW

    • Es wurde der Modus EDIT zur Bearbeitung von Tracks hinzugefügt.
    • Unterstützung für TIDAL-Streamingdienst.

    VERBETER

    • RELEASE/START für VINYL SPEED ADJUST ist jetzt über [Voreinstellungen] verfügbar, wenn der XDJ-XZ/XDJ-RX2 angeschlossen ist.

    OPGELOST

    • Manchmal waren alle Tracks ausgegraut, wenn die Datenbank von einem externen Laufwerk auf einen Computer/Mac verschoben wurde.
    • Probleme mit Cloud Library Sync:

    Die Anzahl und Reihenfolge der Tracks in einer Wiedergabeliste zwischen Geräten wurde teilweise nicht synchronisiert.

    Artwork und Wellenform-Vorschau wurden in einer Wiedergabeliste zwischen Geräten teilweise nicht synchronisiert.

    Fehler bei der Anmeldung bei Dropbox über Cloud Library Sync nach dem Ändern des Dropbox-Kontos.

    • Die zuletzt verwendete Taste wurde ein-/ausgeschaltet, wenn die Return (Eingabe)-Taste gedrückt wurde, nachdem der Taste im PERFORMANCE-Modus eine Tastenkombination zugewiesen wurde.
    • Der Abschnitt Active Censor wurde ausgeblendet, nachdem on- oder off-Punkte geändert wurden.
    • Fehlerhafte Bewegung beim Ziehen und Ablegen eines Tracks in einer Wiedergabeliste beim Anzeigen von [Track Filter] oder [Category Filter].
    • Verbesserte Stabilität und Behebung kleinerer Fehler.
12